Blog
2/5/2019

Wann ist eine App erfolgreich?

Mit diesen Fragen sehen wir uns täglich gemeinsam mit Kunden konfrontiert. Auch wenn Erfolg auf den ersten Blick subjektiv wahrgenommen wird und somit für jede Person individuell ist, so kommen wir doch durch Herleitung von Erfolgsfaktoren auf einen gemeinsamen Nenner. Befolgt man Schritt für Schnitt das nachfolgende Vorgehen, ist man auf einem sehr guten Weg zu einer erfolgreichen App.

Man beginnt mit einer nutzerorientierten Konzeption. Hierbei definiert man für sich die beteiligten Stakeholder, legt eine Zielgruppe fest, die mit der App angesprochen werden soll und schreibt dazu konkrete Personas auf. Es lassen sich daraus eine Product Vision ableiten, sowie die Bedürfnisse der Zielgruppe.

Aus den Bedürfnissen heraus können Anforderungen abgeleitet werden, die sich funktionale und nicht funktionale Anforderungen unterteilen lassen:

Beispiele: 

Funktionale Anforderungen:

„Der Nutzer möchte wissen, wie er von einem Start- und einem Zielpunkt gelangt, um seine Reise zu planen.“

Nicht funktionale Anforderungen:

„Der Nutzer möchte eine gute Performance der App, um immer schnell alle Informationen zu erhalten.“

Anschließend lassen sich aus den funktionalen Anforderungen konkrete Funktionen herleiten. In diesem Beispiel könnte dies eine Verbindungsauskunft sein, mithilfe derer sich der Nutzer seine Reise planen kann. Die nicht funktionalen Anforderungen sollten hingegen bei allen Funktionen gleichermaßen beachtet werden.

Sehr wichtig ist weiterhin das Design der App. Bereits bei der Konzeption sollten Wireframes, Designentwürfe und Mockups erstellt werden, sodass alle Stakeholder eingleiches Verständnis davon haben, wie die App am Ende aussehen könnte. Wie auch die zuvor genannten Funktionen kann das Design während des Entwicklungsprozesses verändert und fortlaufend an die Zielgruppe angepasst werden, um ein nutzerorientiertes Design zu erhalten.

Wir konnten schon einige Apps mit diesem Vorgehen umsetzen und freuen uns auf weitere agile Projekte, durch die wir mit unseren Kunden zusammen eine zielgruppenorientierte und vor allem erfolgreiche App entwickeln können.

Schauen Sie sich hierzu gerne unsere Referenzen an oder kontaktieren uns bei Interesse.

Anika Hagedorn
Zurück zur Übersicht