naNah und MiC erobern Hannovers Wirtschaftswelt

Unsere Apps naNah und MiC haben es in die HAZ Wirtschaftszeitung geschafft und wir freuen uns sehr, so eine größere Gemeinschaft der Nutzer zu erreichen.

Im September 2020 ist ein Artikel in der HAZ Wirtschaftszeitung erschienen: "Keine Angst vor Dichte – und Straßen ohne Autos"

Thematisiert wird die Mobilität der Zukunft und - unter anderem - wie Innenstädte aussehen könnten, wenn sich die Art der Fortbewegung ändert und ein Wechsel auf andere Verkehrsmittel stattfinden sollte.

Unsere Mobilitätsexpertin Anika stellt hierzu zum einen die MiC App vor. Diese ist über das Forschungsprojekt Data4UrbanMobility zusammen mit dem Institute for Sustainable Urbanism (ISU) der TU Braunschweig entstanden und soll dabei helfen, die aktuelle Lage der Mobilität besser zu verstehen. Es gibt so viele Daten, doch nur wenige darüber, wie sich die Menschen wirklich in ihrer Stadt fortbewegen. Vor allem die Wege, die Fußgänger und Fahrradfahrer tagtäglich zurück legen, sind noch nicht in ausreichender Weise bekannt. MiC hilft dabei über ein Citizen Science Projekt, mehr über genau diese Wege herauszufinden. Jeder, der interessiert ist und helfen möchte, kann sich anmelden und die zurückgelegten Wege tracken – natürlich jederzeit anonymisiert. Entscheidend sind die Wege, die viel genutzt werden und die Information, in welcher Art diese bewältigt werden. So kann die Entwicklung der Stadt genau auf die Bedürfnisse der Bürger ausgerichtet werden.

Anika und naNah

Und hier kommt auch die zweite App mit ins Spiel: naNah zeigt dem Nutzer die besten Wege mit den öffentlichen Verkehrsmittel und zukünftig auch mit E-Scootern und anderen Alternativen zu den viel genutzten Autos. Eine App, die schnell und einfach zeigt, wie man am besten vom gewünschten Start zum Ziel gelangt, ohne im Stau stehen zu müssen, kann dabei helfen, die Innenstädte grüner zu machen. Bei naNah soll außerdem der Nutzer im Vordergrund stehen. Jeder darf mitentscheiden, in welcher Art und Weise wir die App weiterentwickeln. So kann sie bestmöglich an die Bedürfnisse der Nutzer angepasst werden.

Wir freuen uns über den gemeinsamen Artikel in der HAZ Wirtschaftszeitung und die langjährige Zusammenarbeit mit dem ISU. Es ist eine wundervolle Gelegenheit, gemeinsam die Apps weiter bekannt zu machen und so die Mobilität der Zukunft mitzugestalten.

Ähnliche Stories
Internes

#remotework

Wir sind mit voller Kraft für Sie da! #remotework Seit Mitte März arbeiten alle PROJEKTIONISTEN®/1KLANG®-Teams im Homeoffice. Ein großer Dank an dieser Stelle an Slack, Atlassian mit Jira, Confluence, Bitbucket uvm., sowie Google und Apple. Melden Sie sich bei uns, wenn unsere interdisziplinären Teams aus Konzeptern, Designern und Softwareentwicklern Sie unterstützen können!

Entdecken
News

naNah – Deine ÖPNV App für Hannover jetzt in den App Stores

Mobilität mitgestalten – Das haben wir uns zur Aufgabe gemacht und die naNah-App ins Leben gerufen. Gemeinsam mit euch wollen wir die App nun stetig weiter entwickeln.

Entdecken

Das gefällt Ihnen?

Kontaktieren Sie uns, damit wir mit Ihnen zusammen Ihre digitale Zukunft denken, gestalten und entwickeln können.

Kontakt

Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen!

Ihr Ansprechpartner
Martin Löhdefink
Vielen Dank für Ihre Nachricht! Wir werden uns so schnell wie möglich bei Ihnen melden.
Ihre Nachricht konnte nicht gesendet werden. Schreiben Sie uns bitte per Mail (info@projektionisten.de).