NVV Haltestellen-Management-System

Der Nordhessische Verkehrsverbund betreibt ein Haltestellen-Management-System (HMS) zur Verwaltung und Qualitätssicherung der Haltestellen.

Außerdem dient das HMS als Datenquelle für alle Infrastrukturdaten und ist über Exportschnittstellen an weitere Systeme angebunden. Darüber hinaus nutzen Fahrgäste und externe Partnern die Platform als Informationsportal zu den Themen „Bahnhöfe“ und „Haltestellen“. Ein Schwerpunkt hierbei lag auf der Bereitstellung von Informationen zur Barrierefreiheit.

Ziele

Für den NVV war eine moderne und aus Usability-Sicht einwandfreie Lösung das Ziel. Die Lösung muss intuitiv, durchdacht und einfach nutzbar sein, gleichzeitig einen modernen und zeitgemäßen Eindruck machen und sich optisch nahtlos – unter Berücksichtigung der Corporate Design Richtlinien – in die Produktwelt des NVV einreihen. Trotz der einfach zu handhabenden Lösung müssen alle Funktionalitäten und die gesamte Komplexität des Systems untergebracht werden.

Vorgehen

Um den Anforderungen gerecht zu werden, haben wir gemeinsam mit dem NVV zunächst eine Konzeptionsphase durchlaufen, um all das relevante Wissen und die Insights zu generieren, die für das durchdringen des komplexen Produktes nötig sind. Wir haben Zielgruppen erarbeitet und mit realen Nutzern dieser Zielgruppe Interviews durchgeführt um an Insights zu gelangen, die reale Wünsche und Bedürfnisse der Nutzer widerspiegeln. Aus dieser Phase ergibt sich das Wissensfundament für spätere Design-Entscheidungen.

Übersichtliche Menüstruktur des HMS

Auf Grundlage dieser Erarbeitung startete dann die Wireframephase, in der wir die Informationsarchitektur und strukturelle Zusammenhänge abgeleitet haben. Nach ausgiebigem Testing und Iterieren des Entwurfs konnten wir uns an die Ausgestaltung und die Entwicklung eines UI Design Systems machen, um Konsistenz und Struktur gewährleisten zu können

Herausforderungen

Die größte Herausforderung war die für den Nutzer verständliche und sinnvolle Strukturierung und Orchestrierung der Datenmengen. Durch stetiges Validieren und Einnehmen der Nutzerperspektiven und -rollen konnten die Komplexität herunterbrechen und den verschiedenen Nutzergruppen zugänglich machen.

UI Detail

Ergebnis

„Ihre Arbeit hat dem Projekt „Relaunch des NVV Haltestellen-Management-Systems” den Schub gegeben, den es benötigte. Das nun entstandene Design entspricht den Vorstellungen, die wir schon zu Beginn des Projekts hatten. Aber auch in Bezug auf die Funktionen und die Anwendung des Systems haben Ihre Fragen und Ideen dazu geführt, dass das System am Ende noch ein weiteres Stückchen besser sein wird.“  – NVV

Ähnliche Stories
Projekt

Mobilitätsplattform für den Großraum-Verkehr Hannover (GVH)

200 Millionen jährliche Kunden des Großraum-Verkehrs Hannover haben den vollen Durchblick. Ob im Web oder als App: Mit wenigen Klicks planen sie ihre Mobilität mit individuellen und öffentlichen Verkehrsmitteln in Niedersachsen.

Entdecken
Projekt

naNah – Die Entstehung deines perfekten Begleiters in Hannover

Digitale Fahrplanauskünfte sind aus heutigen urbanen Regionen nicht mehr wegzudenken. Es ist ein essenzieller Teil moderner, umweltfreundlicher und lebenswerter Konzepte für zukünftige Metropolregionen.

Entdecken

Das gefällt Ihnen?

Kontaktieren Sie uns, damit wir mit Ihnen zusammen Ihre digitale Zukunft denken, gestalten und entwickeln können.

Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen!

Ihr Ansprechpartner
Martin Ledvinka
Vielen Dank für Ihre Nachricht! Wir werden uns so schnell wie möglich bei Ihnen melden.
Ihre Nachricht konnte nicht gesendet werden. Schreiben Sie uns bitte per Mail (info@projektionisten.de).